A- | A | A+
JOSEF WINKLER, MdB

Josef Winkler ist mit dem Ende der 17. Wahlperiode aus dem Deutschen Bundestag ausgeschieden.
Diese Webseite gibt den Stand von Oktober 2013 wieder und bleibt danach für Recherchezwecke online, wird jedoch nicht weiter gepflegt.

Meine politischen Ziele

Seit meiner Jugend bin ich bei den Grünen aktiv. Viel hat sich in den letzten Jahren verändert. Meine politischen Ziele nicht.

Ich will eine weltoffene, solidarische und multikulturelle Gesellschaft, die die ökologischen Aspekte mit an erster Stelle der Werteskala ansiedelt.

Nur wer sich ändert, bleibt sich treu.
Denn Nichts muss bleiben, wie es ist.

Unsere Gesellschaft, unsere Demokratie lebt von Veränderungen. Deshalb setze ich mich ein für eine moderne, vorwärts gewandte Bürgerrechtspolitik. Die demokratischen Beteiligungsrechte müssen erweitert, die Bürgerrechte gestärkt werden.

Freiheit und Sicherheit dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Moderne Gesellschaftspolitik muss die Rechte von Minderheiten schützen und Selbstbestimmung erlauben. Besonders am Herzen liegen mir die Gestaltung von Einwanderung, die Förderung von Integration und der Schutz von Flüchtlingen.

26.11.2012: 

Mein Rechenschaftsbericht

Jedes Jahr im Herbst berichte ich auf dem Landesparteitag der rheinland-pfälzischen Bündnisgrünen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter in Berlin und Rheinland-Pfalz.

Als stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Koordinator des Arbeitskreises Innen, Recht und Gesellschaftspolitik war ich dieses Jahr an zahlreichen politischen Baustellen tätig, und auch in Rheinland-Pfalz habe ich zahlreiche Gespräche geführt, an Diskussionsrunden teilgenommen, sowie Betriebe und Initiativen besucht. Meine Tätigkeitsfelder in der Innen- und Rechtspolitik sind dieses Jahr im Fokus der Öffentlichkeit – zu Recht, zu viele Dinge sind hier im Argen und dringendst reformbedürftig. Viele Probleme, die seit langem unter der Oberfläche waberten, zeigten sich dieses Jahr mit aller Macht.

» zum Rechenschaftsbericht (PDF)