A- | A | A+
JOSEF WINKLER, MdB

Josef Winkler ist mit dem Ende der 17. Wahlperiode aus dem Deutschen Bundestag ausgeschieden.
Diese Webseite gibt den Stand von Oktober 2013 wieder und bleibt danach für Recherchezwecke online, wird jedoch nicht weiter gepflegt.

Josef Winkler: Engagiert für die Region

Josef Winkler wurde 1974 in Koblenz geboren. Er ist römisch-katholisch. Wenn er nicht in Berlin seinen Verpflichtungen als Abgeordneter nachkommt, lebt und wohnt er in Bad Ems an der Lahn.

Seine Schullaufbahn beendete er 1993 mit dem Abitur am Goethe-Gymnasium in Bad Ems. Anschließend entschloss er sich zu einer Ausbildung als Krankenpfleger. 1997 legte er sein Examen am Brüderkrankenhaus St. Josef in Koblenz ab. Bis zu seiner Wahl in den Bundestag im September 2002 arbeitete er in der Orthopädie und Gerontopsychiatrie.

Bei den Grünen war Josef Winkler schon früh aktiv. Mit 16 Jahren konnte er endlich selbst eintreten. 1991 wurde er Kreisvorstandssprecher des Kreisverbandes Rhein-Lahn, 1994 Mitglied im Stadtrat von Bad Ems und Fraktionsvorsitzender im Verbandsgemeinderat Bad Ems. In den folgenden Jahren hatte Josef Winkler verschiedene kommunalpolitische Funktionen inne.

Als Bundestagsabgeordneter hat Josef Winkler seit September 2002 verschiedene Funktionen übernommen. Im Herbst 2009 wurde er zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden und politischen Koordinator des Fraktionsarbeitskreises 3 (Demokratie, Recht und Gesellschaftspolitik) gewählt.

In der aktuellen Wahlperiode ist Josef Winkler Sprecher für Flüchtlingspolitik sowie Sprecher für Kirchenpolitik und interreligiösen Dialog seiner Fraktion. Weiterhin ist er Mitglied im Innenausschuss, Mitglied im Wahlprüfungsausschuss und stellvertretendes Mitglied im Petitionsausschuss.

Josef Winkler ist Vorsitzender der deutsch-indischen und stellvertretender Vorsitzender der deutsch-südasiatischen Parlamentariergruppe.

Als Mitglied der Delegation des Bundestages bei der Interparlamentarischen Union ist er auch international tätig. Dort arbeitet er im Exekutivkommitee.

Zu Hause in Bad Ems ist Josef Winkler in zahlreichen kulturellen und sozialen Vereinen Mitglied. So etwa als Intendant des Kabaretts CasaBlanca. Der Senator der Bad Emser Karnevalsgesellschaft ist auch zeitweise närrisch.

Da er selbst nie einen Führerschein gemacht hat, besitzt er auch kein Auto. Zu den meisten Terminen kommt er deshalb mit der Bahn. Und wenn dies einmal nicht geht, nutzt er dank "Ökostadt Koblenz e.V." das Car Sharing. Dann braucht er nur noch eineN FahrerIn.

26.11.2012: 

Mein Rechenschaftsbericht

Jedes Jahr im Herbst berichte ich auf dem Landesparteitag der rheinland-pfälzischen Bündnisgrünen über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter in Berlin und Rheinland-Pfalz.

Als stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Koordinator des Arbeitskreises Innen, Recht und Gesellschaftspolitik war ich dieses Jahr an zahlreichen politischen Baustellen tätig, und auch in Rheinland-Pfalz habe ich zahlreiche Gespräche geführt, an Diskussionsrunden teilgenommen, sowie Betriebe und Initiativen besucht. Meine Tätigkeitsfelder in der Innen- und Rechtspolitik sind dieses Jahr im Fokus der Öffentlichkeit – zu Recht, zu viele Dinge sind hier im Argen und dringendst reformbedürftig. Viele Probleme, die seit langem unter der Oberfläche waberten, zeigten sich dieses Jahr mit aller Macht.

» zum Rechenschaftsbericht (PDF)